Arafat, Doppelgänger, Double, Fatah, Look-A-Like, Mohammed, PLO, Ramallah, Westjordanland-2

Jassir Arafats Doppelgänger

Freitag, der 15. Februar 2013 @ 15:19

Arafat, Doppelgänger, Double, Fatah, Look-A-Like, Mohammed, PLO, Ramallah, Westjordanland-2

Salem Smeirat ist ein einfacher Gemüsehändler aus Ramallah, dem der palästinensische Verkehrsminister einmal 10.000 Dollar geben wollte. Denn Smeirat hat ein besonderes Talent – augenscheinlich.

Salem Smeirats Nase ist etwas gebogen und sieht aus wie die Nase von Arafat und mit seiner Stimme kann er fast jeden imitieren. Salem Smeirat ist Arafat-Doppelgänger und wurde von dem Verkehrsminister eingeladen mit seiner Imitations-Kunst den Palästinenserführer Arafat persönlich zu unterhalten. Das war im September 2004. Wenige Wochen später starb Jassir Arafat an Organversagen.

Salem Smeirat hat Arafat niemals in seinem Leben gesehen, aber die Bürger des Westjordanlandes sehen in ihm Arafat. Auf einem Flohmarkt südlich von Ramallah hatte er sich vor 12 Jahren einmal eine alte Uniform besorgt, seine Kinder hatten ihn dazu gedrängt. Ein rotes Palästinenser-Tuch hatte Salem natürlich schon. Er hat die Uniform angezogen und das Tuch zweimal um den Kopf herumgewickelt und die Spitze in Dreiecks-Form über die Stirn gelegt. Dann hat er sich auf eine Couch auf dem Flohmarkt gesetzt und gewartet. Zuerst kamen die Kinder und johlten als sie in sahen, dann die Männer, die Frauen. Bald stand das ganze Dorf um ihn herum und lachte und applaudierte und machte Fotos mit ihm.

Seitdem führt Salem Smeirat dieses Doppelleben. Er spielt auf Geschichts-Festivals den Palästinenser-Führer, dreht Videos für reiche Unternehmer, die ihren Freunden einmal etwas ganz Besonderes zeigen wollen und lässt sich von Fremden durch die Straßen von Ramallah führen. Einmal sei eine Frau gekommen, um ihn anzufassen, erzählt er. Sie habe wissen müssen, ob er echt sei. Ein anderes Mal habe eine Imbiss-Besitzer bei seinem Anblick einfach sein Messer fallen lassen und gerufen: „Da ist Yassir Arafat!“

Der 60 Jahre alte Salem Smeirat läßt, wie viele ältere Palästinenser, Nichts auf Arafat kommen. „Er ist mein Vater! Das Herz und Hirn der Palästinenser“, sagt er enthusiastisch und wird wütend bei der Frage, ob er Arafat auch gedoublet hätte in brenzligen Situationen – so wie die Doppelgänger des irakischen Diktators Saddam Hussein. „ Arafat hatte keine Angst vor dem Tod!“, ruft er nur. „Er wäre gerne den Tod eines Märtyrers gestorben!“.

Die Imitation koste ihn viel Zeit wie er sagt, aber es ist seine Art Arafat zu gedenken. „Ich will nicht anmaßend sein – natürlich bin ich nicht Arafat“, sagt er. „Ich will mit meiner Verkleidung nur die Menschen daran erinnern, wer Arafat war.“ Die 10.000 Dollar, die ihm der Minister damals angeblich für seinen Auftritt versprochen hatte, hat Smeirat übrigens rundheraus abgelehnt. „Gott hat mir dieses Talent gegeben“, sagt er. „Es ist sein Auftrag an mich“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.