Serbian Soldiers clean their tanks in front of a Shopping Center in Belgrade o 16. October 2014

Putzen in Belgrad

Freitag, der 17. Oktober 2014 @ 09:44

Anlässlich des 70. Jahrestages der Befreiung von Belgrad von der deutschen Besatzung, ließ Serbien zum ersten Mal seit Jahrzehnten wieder Panzer für eine Militärparade aufrollen. Wochenlang haben die Serben vorher über diese Parade diskutiert; was sie bedeutet, ob sie wirklich nötig sei und warum sie eigentlich vier Tage zu früh stattfindet… Wladimir Putin kam zu einer Stippvisite und – so wird geschrieben – der russische Präsident hatte am 20. Oktober keine Zeit. Zu Ehren des hohen Gastes wurde die Geschichte etwas frisiert und gestern einfach früher paradiert.

Lange Reihen von putzenden Soldaten zierten die Straße rund um das Paradegelände. Das Kriegsgerät musste glänzen, nur viel genützt hat es nicht. Denn just als die Parade anfing, öffnete sich der Himmel und es regnete in Strömen. Hunderte, Tausende flüchteten von dem Gelände. Am Montag, dem eigentlichen Jubiläumstag, beträgt die Regenwahrscheinlichkeit übrigens 0 Prozent.

Serbian Soldiers clean their tanks in front of a Shopping Center in Belgrade o 16. October 2014Serbian Soldiers clean their tanks in front of Hypo Alpe Adria tower in Belgrade o 16. October 2014Three Serbian soldiers clean their jeep before parade on 16th of October in Belgrade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.